weber-christian
Christian Weber
Karlsberg Brauerei KG Weber
Generalbevollmächtigter

„Seit unserem Debüt am Kapitalmarkt in 2012 haben wir uns als verlässlicher Kapitalmarktteilnehmer und gutes Investment etabliert. Eine wesentliche Prämisse unseres traditionsreichen Familienunternehmens ist Solidität. So sichert die Karlsberg Brauerei mit der Begebung der dritten Unternehmensanleihe ihre mittelfristig ausgerichtete Finanzierungsstruktur. Wir sind als traditionsreiches Familienunternehmen fest an einer langfristigen Wertsteigerung orientiert. Wir denken in Generationen, gehen den nachhaltigen Weg und freuen uns, wenn Sie uns auf diesem Kurs begleiten.”

Investoren

Neuemission Anleihe 2020/2025 & Umtauschangebot Anleihe 2016/2021

Auf einen Blick

Emittentin:

Karlsberg Brauerei GmbH, Homburg

Emissionsvolumen: 40 Mio. EUR (Zielvolumen)
WKN / ISIN:

A254UR / DE000A254UR5

Zinsspanne:

4,25 % bis 4,75 % p. a. (Festlegung des endgültigen Zinssatzes auf Basis der Zeichnungsangebote voraussichtlich am 23.09.2020)

Zinszahlungen:

Jährlich, erstmals am 29.09.2021

Zahlstelle:

IKB Deutsche Industriebank AG

Laufzeit: 5 Jahre, ab 29.09.2020
Stückelung / Emissionspreis:

1.000 EUR / 100 %

Rückzahlung:

Fällig am 29.09.2025 zum Nennbetrag (100 %)

Vorzeitige Rückzahlung: Kündigungsrecht der Emittentin (ganz oder teilweise) ab

  • 30.09.2022 zu (einschließlich) 102,00 %
  • 30.09.2023 zu (einschließlich) 101,00 %
  • 30.09.2024 zu (einschließlich) 100,50 %

mit jeweils 15 bis 30 Tagen Kündigungsfrist zum Wahlrückzahlungstag

Unternehmensrating: BB- (Watch NEW), Creditreform Rating AG
Covenants: u.a. Drittfälligkeit, Kontrollwechsel, Negativerklärung, Ausschüttungsbegrenzung, Mindesteigenkapitalquote, Einhaltung Zinsdeckungsgrad
Wertpapierart: Inhaber-Schuldverschreibung
Börsensegment:

Open Market (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Quotation Board

Angebotsstruktur:
  • Öffentliches Umtauschangebot in der Bundesrepublik Deutschland und im Großherzogtum Luxemburg an Inhaber der bestehenden Anleihe 2016/2021 einschließlich Mehrerwerbsoption (beendet)
  • Öffentliches Angebot in der Bundesrepublik Deutschland und im Großherzogtum Luxemburg über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace der Deutsche Börse AG
  • Privatplatzierung in der Bundesrepublik Deutschland und im Großherzogtum Luxemburg und in bestimmten weiteren Staaten
Ausgabe-/Valutatag:

29.09.2020

Dokumente:

ZEITPLAN

Umtauschfrist (beendet) 03.09. – 17.09.2020 (18:00 Uhr MESZ)
Öffentliches Angebot über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace und Privatplatzierung 21.09. – 23.09.2020 (10:00 Uhr MESZ)
Einbeziehung der Schuldverschreibung zum Handel in den Open Market (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Quotation Board 29.09.2020

Umtauschangebot

Die Umtauschfrist für Gläubiger der Anleihe 2016/2021 lief vom 3. bis 17. September 2020 und ist somit beendet.

Die Zuteilung der Schuldverschreibungen der Anleihe 2020/2025 auf zum Umtausch angebotene Schuldverschreibungen der Anleihe 2016/2021 und im Rahmen der Mehrerwerbsoption gezeichnete Schuldverschreibungen der Anleihe 2020/2025 erfolgt im freien Ermessen der Emittentin.

Eine Neuzeichnung der Anleihe 2020/2025 ist vom 21. September 2020 bis zum 23. September 2020 (10:00 Uhr MESZ), vorbehaltlich einer Verkürzung des Angebotszeitraums, möglich.

Detailliertere Informationen finden Sie im Wertpapierprospekt vom 2. September 2020. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch unter investoren@karlsberg.de zur Verfügung.

Zeichnung der Anleihe: So funktioniert es!

Die Anleihe kann über den Weg der Zeichnung, sprich dem Kauf im Rahmen des öffentlichen Angebots über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace vor der offiziellen Notierung, gezeichnet werden. Hierbei erwirbt der Anleger die Anleihe zum Nennbetrag von 1.000,00 EUR je Teilschuldverschreibung zum Ausgabepreis von 100 %. Dazu müssen Anleger innerhalb des Angebotszeitraums einen bindenden Zeichnungsauftrag über ihre Depotbank abgeben. Die Zeichnungsfrist für die Anleihe läuft vom 21. September 2020 bis zum 23. September 2020 (10:00 Uhr MESZ), vorbehaltlich einer  Verkürzung des Angebotszeitraums.

Die Schritte im Detail:

  • Die Zeichnung erfolgt über Ihre Depotbank
  • Die Orderart ist ‚Kauf‘
  • Verwenden Sie die ISIN DE000A254UR5
  • Geben Sie ‚Frankfurt‘ als Börsenplatz an
  • Wählen Sie den Nominalbetrag, den Sie anlegen möchten, die Stückelung liegt bei 1.000 EUR nominal je Teilschuldverschreibung.
  • Gültigkeit: bis Zeichnungsende (voraussichtlich 23. September 2020, 10:00 Uhr MESZ)
  • Erst nach erfolgter Zuteilung wird die Anleihe zum Ausgabepreis nach Zeichnungsende in Ihr Depot gebucht

Weitere Informationen zur Zeichnung von Wertpapieren über die Börse im nachfolgendem Erklärfilm: https://www.youtube.com/watch?v=KFQhZKOjtms

Fragen und Antworten zur Neuemission (Anleihe 2020/2025)

Die neue Anleihe 2020/2025 der Karlsberg Brauerei GmbH (die „Emittentin“) richtet sich insbesondere an mittelfristig orientierte Privatanleger und institutionelle Investoren, die eine interessante Kapitalanlage für die Dauer von bis zu 5 Jahren suchen und dabei Wert auf einen soliden festen Zinssatz legen.

Das öffentliche Angebot erfolgt im Großherzogtum Luxemburg und in der Bundesrepublik Deutschland. Im Rahmen einer Privatplatzierung werden die Schuldverschreibungen darüber hinaus in der Bundesrepublik Deutschland und im Großherzogtum Luxemburg und in bestimmten weiteren Staaten mit Ausnahme der Vereinigten Staaten von Amerika sowie von Kanada, Australien und Japan gemäß den anwendbaren Ausnahmebestimmungen für Privatplatzierungen angeboten.

Die mit einer Anlage in die Schuldverschreibung verbundenen Risiken sind in dem Wertpapierprospekt beschrieben.

Die Anleihe 2020/2025 der Karlsberg Brauerei GmbH ist ein festverzinsliches Wertpapier. Der Zinssatz (Kupon) gilt für die gesamte grundsätzliche Laufzeit von 5 Jahren. Die Zinsen werden jährlich am 29. September (erstmals 2021) ausbezahlt. Nach Ende der Laufzeit wird die Anleihe am 29. September 2025 zum Nennbetrag (100 %) an den Inhaber zurückgezahlt. Die Schuldverschreibungen werden voraussichtlich ab 29. September 2020 im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment Quotation Board notieren und dort handelbar sein.

Ja, es ist beabsichtigt, die Anleihe 2020/2025 (ISIN DE000A254UR5) in den Open Market (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Quotation Board einzubeziehen. Die Aufnahme des Handels erfolgt voraussichtlich am 29. September 2020, wobei gegebenenfalls bereits zuvor ein Handel per Erscheinen ermöglicht wird.

Das Emissionsvolumen der Anleihe 2020/2025 beträgt insgesamt bis zu 40 Mio. EUR und kann – im Rahmen einer Privatplatzierung – nachfrageinduziert um weitere bis zu 10 Mio. EUR auf einen Gesamtnennbetrag von bis zu 50 Mio. EUR aufgestockt werden.

Der Zinssatz liegt innerhalb der Spanne von 4,25 % bis 4,75 % p. a. und wird voraussichtlich am 23. September 2020 im Rahmen des Bookbuildings festgelegt und den Anleihegläubigern in einer Zins- und Volumenfestsetzungsmitteilung mitgeteilt.
Die Zinsen werden jährlich nachträglich gezahlt, erstmals am 29. September 2021.

Für die Zeichnung der Anleihe im Rahmen des öffentlichen Angebots über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace können Angebote in jeglicher Höhe bis zum Emissionsvolumen von 40 Mio. EUR, beginnend mit dem Nennbetrag (1.000,00 EUR) oder einem Vielfachen davon abgegeben werden.

Die Anleihe kann über den Weg der Zeichnung, sprich dem Kauf im Rahmen des öffentlichen Angebots vor der offiziellen Notierung, gezeichnet werden. Hierbei erwirbt der Anleger die Anleihe zum Nennbetrag von 1.000,00 EUR je Teilschuldverschreibung zum Ausgabepreis von 100 %. Dazu müssen Anleger innerhalb des Angebotszeitraums einen bindenden Zeichnungsauftrag über ihre Depotbank abgeben. Die Zeichnungsfrist für die Anleihe läuft vom 21. September 2020 bis zum 23. September 2020 (10:00 Uhr MESZ), vorbehaltlich einer  Verkürzung des Angebotszeitraums.
Die Schritte im Detail:

  • Die Zeichnung erfolgt über Ihre Depotbank
  • Die Orderart ist ‚Kauf‘
  • Verwenden Sie die ISIN DE000A254UR5
  • Geben Sie ‚Frankfurt‘ als Börsenplatz an
  • Wählen Sie den Nominalbetrag, den Sie anlegen möchten, die Stückelung liegt bei 1.000,00 EUR nominal je Teilschuldverschreibung
  • Gültigkeit: bis Zeichnungsende (voraussichtlich 23. September 2020, 10:00 Uhr MESZ)
  • Erst nach erfolgter Zuteilung wird die Anleihe zum Ausgabepreis nach Zeichnungsende in Ihr Depot gebucht

Weitere Informationen zur Zeichnung von Wertpapieren über die Börse im nachfolgendem Erklärfilm: https://www.youtube.com/watch?v=KFQhZKOjtms

Die Emittentin beabsichtigt, den Emissionserlös zur Rückzahlung der Anleihe 2016/2021 sowie einen ggf. darüberhinausgehenden Teil des Emissionserlöses nach Abzug der Emissionskosten für die weitere Finanzierung der Unternehmenstätigkeit zu verwenden.

Die Emittentin ist dazu berechtigt, die Anleihe 2020/2025 vorzeitig (teilweise oder insgesamt) nach einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren, also mit Wirkung ab dem 29. September 2022, jederzeit mit 15 bis 30 Tagen Kündigungsfrist zum Wahlrückzahlungstag zu kündigen. Der Rückzahlungsbetrag stellt sich in Abhängigkeit des Kündigungszeitpunkts wie folgt dar:

  • Ab 30. September 2022 (einschließlich) zu 102,00 % des Nennbetrags
  • Ab 30. September 2023 (einschließlich) zu 101,00 % des Nennbetrags
  • Ab 30. September 2024 (einschließlich) zu 100,50 % des Nennbetrags

Darüber hinaus besteht ein vorzeitiges Kündigungsrecht der Emittenten aus steuerlichen Gründen sowie ein Recht auf vorzeitige Rückzahlung nach Wahl der Emittentin auf Grund Geringfügigkeit des ausstehenden Gesamtnennbetrags. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anleihebedingungen im Wertpapierprospekt.

Ja, für die Karlsberg Brauerei GmbH existiert ein aktuelles Unternehmensrating. Die Creditreform Rating AG hat das SME Issuer Rating der Karlsberg Brauerei GmbH mit BB- (Befriedigende Bonität) am 27. September 2019 bestätigt. Am 8. Mai 2020 wurde das Rating aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit dem Zusatz „Watch NEW“ versehen.
Das Rating stellt keine Investitionsempfehlung dar. Eine Beurteilung der Schuldverschreibungen lässt sich ausschließlich anhand des Wertpapierprospekts und sonstiger öffentlich zugänglicher Informationen über die Emittentin vornehmen.

Fragen und Antworten zum Umtausch der Anleihe 2016/2021

Die Teilnahme am Umtausch ist nicht mehr möglich. Das Umtauschangebot endete am 17. September 2020 (18:00 Uhr MESZ). Der Umtausch war nicht verpflichtend. Inhaber der Anleihe 2016/2021, die nicht am Umtausch teilgenommen haben, erhalten weiterhin den bisherigen Zinssatz. Die Emittentin hat jedoch die Möglichkeit und Absicht, die Anleihe 2016/2021 vorzeitig zurückzuzahlen.

Das Umtauschverhältnis beträgt 1:1. Das bedeutet, dass Inhaber der Anleihe 2016/2021 für jede umgetauschte Schuldverschreibung der Anleihe 2016/2021 eine Schuldverschreibung der neuen Anleihe 2020/2025 erhalten. Darüber hinaus wird je umgetauschter Schuldverschreibung (mit einem Nennbetrag von 1.000,00 EUR) ein Barausgleichsbetrag in Höhe von 10,00 EUR geleistet sowie die aufgelaufenen Stückzinsen gezahlt.

Der Zinssatz liegt innerhalb der Spanne von 4,25 % bis 4,75 % p. a. und wird voraussichtlich am 23. September 2020 im Rahmen des Bookbuildings festgelegt und den Anleihegläubigern in einer Zins- und Volumenfestsetzungsmitteilung mitgeteilt.

Ja, die Emittentin hat das Recht, die Anleihe 2016/2021 vorzeitig zu kündigen und beabsichtigt dies auch. Die Anleihe 2016/2021 ist seit dem 28. April 2020 zu 100,50 % jederzeit mit einer Frist von 30 bis 60 Tagen kündbar.

Im Falle einer Zuteilung des Umtauschangebots wird dem Anleger am voraussichtlichen Begebungstag (29. September 2020) je umgetauschter Schuldverschreibung der Anleihe 2016/2021 eine Schuldverschreibung der neuen Anleihe 2020/2025 ins Depot eingebucht. Der Umfang der Zuteilung des Umtauschangebotes kann erst nach Ablauf der Angebotsfrist, voraussichtlich am 23. September 2020 mitgeteilt werden. Die Zuteilung der Schuldverschreibungen der Anleihe 2020/2025 auf zum Umtausch angebotene Schuldverschreibungen der Anleihe 2016/2021 erfolgt dabei im freien Ermessen der Emittentin.

Detailliertere Informationen finden sich im Wertpapierprospekt und Umtauschangebot vom 2. September 2020. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch unter investoren@karlsberg.de zur Verfügung.

Gründe für Karlsberg

Echte Werte stehen weiter hoch im Kurs

Unsere Werte – Karlsberg steht für…

  • starke Marken – die über Grenzen hinweg begeistern.
  • breites Produktsortiment – das eine Vielzahl von Nachfragetrends abdeckt.
  • langjährige Vertriebskompetenz – mit nationaler Reichweite.
  • über 140-jährige Familientradition – mit gesicherter Nachfolge.
  • hohe Verantwortung, hohen Respekt – gegenüber Menschen und Umwelt.
  • soliden Mittelstand – unabhängig, verlässlich und weitsichtig.
  • unternehmerischen Mut – als leidenschaftlicher Vordenker.
  • klare Strategie – die Zukunft sichert.
  • gutes Gespür – für kommende Trends.
  • Innovationen – die begeistern.

…guten Geschmack!

Karlsberg_Logo_Transparent

Karlsberg Brauerei

Die Karlsberg Brauerei GmbH gehört unter den fast 1.550 Braustätten in Deutschland zu den größten familiengeführten Brauereigruppen. Das Unternehmen verfolgt eine auf Konsumentenbedürfnisse fokussierte Strategie der Entwicklung, Produktion und des Vertriebs eines breiten Sortiments alkoholischer und alkoholfreier Getränkemarken. Dabei stehen die strategischen Marken „Karlsberg“ und „MiXery“ mit einem Portfolio an Bieren, Biermischgetränken und alkoholfreien Bieren im Fokus, begleitet von einem Sortiment weiterer eigener Marken und Marken von Kooperationspartnern. Ergänzt wird dieses Markengeschäft in begrenztem Umfang durch Lohnproduktion, insbesondere für internationale Kunden.

Gut aufgestellt für die Zukunft
In ihrem Heimatmarkt hat die Karlsberg Brauerei eine starke Stellung mit Bier und Bierspezialitäten – und das hat seinen guten Grund: Getreu dem Motto „Heute tun, was andere morgen denken“ war das Familienunternehmen schon immer seiner Zeit voraus. So brachte Karlsberg als eine der ersten Brauereien die Bierdose auf den deutschen Markt und schuf mit der Einführung von MiXery ein vollkommen neues Marktsegment. Die Karlsberg Brauerei sieht sich heute als innovativen Markensortimenter, der mit einem sicheren Gespür für Trends und starke Marken für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Starke Marken sichern den Erfolg
Traditionelle Braukompetenz und Innovation prägen von Beginn an die Entwicklungsgeschichte der im Jahr 1878 gegründeten Brauerei. Mit einem sicheren Gespür für Trends hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren zu einem innovativen Markensortimenter entwickelt. Mit dem Trend- und Szenegetränk MiXery war die Karlsberg Brauerei 1996 Pionier in Deutschland und ist heute nach Zahlen von Nielsen absatzbezogen Marktführer im nationalen Segment der Biermischgetränke. Mut und Begeisterung fürs Brauen stehen auch heute noch im Mittelpunkt des unternehmerischen Wirkens: „Karlsberg – Echt. Begeistert. Gebraut.“ bildet, gemeinsam mit dem traditionsreichen Brauerstern, das zentrale Versprechen der Familienmarke Karlsberg. Mit dem Pils-Klassiker Karlsberg UrPils – ergänzt um Karlsberg Weizen, Karlsberg Natur Radler, Karlsberg alkoholfrei und einer Reihe weiterer hochwertiger Bierspezialitäten wie z. B. Karlsberg Kellerbier oder Karlsberg Bockbier – ist die Brauerei Nummer 1 im Saarland. Mit vielen ihrer Biere gewann die Karlsberg Brauerei in den letzten Jahren Prämierungen, unter anderem bei den World Beer Awards, Meininger International Craft Beer Awards und European Beer Stars Competition. Durch die Kooperation mit internationalen Partnern hat die Karlsberg Brauerei das Markenportfolio zudem um Trendmarken wie Bundaberg (Premium-Limonade aus Australien), O´Haras (Craft Bier aus Irland) und Magners (Cider aus Irland) ausgebaut.

Etablierter Kapitalmarktteilnehmer, solides Investment
Die Karlsberg Brauerei GmbH verfolgt eine nachhaltige Erfolgsstrategie und verfügt über eine solide Eigenkapitalbasis mit einer Eigenkapitalquote von rund 28 % (zum 30. Juni 2020). Die Karlsberg Brauerei hat sich seit 2012 als verlässlicher Kapitalmarktteilnehmer und gutes Investment in einem herausfordernden Umfeld etabliert. Auch künftig will die Karlsberg Brauerei die positive Unternehmensentwicklung in einem herausfordernden Wettbewerbsumfeld vorantreiben.

Anleihe 2016/2021

Auf einen Blick

Emittentin: Karlsberg Brauerei GmbH, Homburg
Emissionsvolumen: 40 Mio. EUR
WKN / ISIN: A2AATX / DE000A2AATX6
Zinssatz (Kupon): 5,25%
Zinszahlungen: jährlich, erstmals am 28.04.2017
Laufzeit: 5 Jahre, ab 28.04.2016
Emissionspreis: 100%
Rückzahlungskurs: Nennbetrag (100%)
Stückelung: 1.000 EUR
Unternehmensrating: BB- (Watch NEW), Creditreform Rating AG
Covenants: Mindesteigenkapitalquote, Kontrollwechsel, Negativerklärung,
Drittverzug, Ausschüttungsbegrenzung, Einhaltung Zinsdeckungsgrad
Wertpapierart: Inhaber-Schuldverschreibung
Börsensegment: Scale (Open Market), Frankfurter Wertpapierbörse
Handelsstart: 28. April 2016
Ausgabe-/Valutatag: 28. April 2016

Aktueller Kurs

Auf einen Blick

HÄUFIGE Fragen zur Anleihe 2016/2021

Die Anleihe 2016/2021 der Karlsberg Brauerei GmbH ist ein festverzinsliches Wertpapier mit einem Emissionsvolumen von 40 Mio. EUR. Der Zinssatz (Kupon) von 5,25 % p. a. gilt für die gesamte grundsätzliche Laufzeit von 5 Jahren. Die Zinsen werden jährlich am 28. April (erstmals 2017) ausbezahlt. Vorbehaltlich einer vorzeitigen Rückzahlung wird die Anleihe am 28. April 2021 zum Nennbetrag (100 %) an den Inhaber zurückgezahlt.

Primär wurde der Emissionserlös der Anleihe 2016/2021 zur vorzeitigen Rückzahlung der Anleihe 2012/2017 eingesetzt. Die über die dafür notwendigen rund 30 Mio. EUR hinausgehenden Mittel sind in strategiekonforme Aufwendungen wie beispielsweise Investitionen in technische Anlagen geflossen.

Ja, das ist so in den Anleihebedingungen festgelegt. Seitens der Emittentin kann die Anleihe 2016/2021 derzeit zu einem Kurs von 100,5 % gekündigt werden, jeweils mit einer Frist von mindestens 30 und höchstens 60 Tagen. Vor dem Hintergrund der geplanten Neuemission der Anleihe 2020/2025 beabsichtigt die Gesellschaft, von ihrem Kündigungsrecht für die Anleihe 2016/2021 Gebrauch zu machen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem FAQ zum Umtauschangebot.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter investoren@karlsberg.de zur Verfügung.

Kennzahlen

Kennzahlen
(HGB-Rechnungslegung in Mio. EUR)
2019 2018
Umsatzerlöse nach Abzug von Verbrauchssteuern (Biersteuer) 125,8 130,9
Adjustiertes EBITDA* 19,7 19,6
Adjustiertes EBIT** 10,2 9,5
Jahresüberschuss vor Ergebnisabführung 8,3 4,0
Eigenkapital 42,6 42,6
Eigenkapitalquote 28,9% 28,3%
* Das adj. EBITDA ist definiert als das adj. EBIT zuzüglich Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen sowie abzüglich Zuschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen.

** Das adj. EBIT ist definiert als Ergebnis nach Steuern zuzüglich Steuern vom Einkommen und vom Ertrag, zuzüglich Zinsen und ähnliche Aufwendungen, zuzüglich Abschreibungen auf Finanzanlagen, abzüglich Zuschreibungen auf Finanzlagen, abzüglich Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge, abzüglich Erträge aus anderen Wertpapieren und Ausleihungen des Finanzanlagevermögens, zuzüglich außergewöhnlicher Aufwendungen aus der ratierlichen Zuführung zu den Pensionsrückstellungen aus der Anwendung der Art. 66 und 67 Abs. 1 bis 5 EGHGB (Übergangsvorschriften zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG)), zuzüglich / abzüglich wesentliche außergewöhnliche Aufwendungen/Erträge.

Bondspezifische Kennzahlen 2019 2018
Adj. EBIT Interest Coverage Ratio (1) 1,88 1,78
Adj. EBITDA Interest Coverage Ratio (2) 3,62 3,68
Total Debt / adj. EBITDA (3) 2,92 3,15
Total Net Debt / adj. EBITDA (4) 2,51 3,06
Risk Bearing Capital 0,24 0,22
Total Debt / Capital (3) 0,57 0,59

(1) Adj. EBIT Interest Coverage = Adj. EBIT / Zinsen und ähnliche Aufwendungen (ohne Zinsanteil Leasing)
(2) Adj. EBITDA Interest Coverage = Adj. EBITDA / Zinsen und ähnliche Aufwendungen (ohne Zinsanteil Leasing)
(3) Total Debt ist definiert als die Finanzverbindlichkeiten, d. h. Anleihen zuzüglich der Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten zuzüglich der sonstigen zinstragenden Verbindlichkeiten (Einlagen Arbeitnehmer, sonstige Einlagen, sonstige Finanzverbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing).
(4) Total Net Debt ist definiert als die Nettofinanzverbindlichkeiten, d. h. Anleihen zuzüglich der Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten zuzüglich der sonstigen zinstragenden Verbindlichkeiten (Einlagen Arbeitnehmer, sonstige Einlagen, sonstige Finanzverbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing) abzüglich des Kassenbestandes und der Guthaben bei Kreditinstituten.

Finanzpublikationen

Finanzkalender

11. März 2020 Veröffentlichung Jahresabschluss 2019
11. März 2020 Bilanzpressekonferenz
28. April 2020 Zinszahlungstermin
26. August 2020 Veröffentlichung Halbjahresabschluss 2020
September 2020 Investoren und Analysten Telefonkonferenz

Finanzmitteilungen

2. September 2020: Karlsberg Brauerei GmbH begibt neue Unternehmensanleihe und plant vorzeitige Refinanzierung der Anleihe 2016/2021
Pressemitteilung als PDF downloaden

26. August 2020: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahreszahlen 2020
Pressemitteilung als PDF downloaden

11. März 2020: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahreszahlen 2019
Pressemitteilung als PDF downloaden

21. August 2019: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahreszahlen 2019
Pressemitteilung als PDF downloaden

3. April 2019: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahreszahlen 2018
Pressemitteilung als PDF downloaden

21. August 2018: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahreszahlen 2018
Pressemitteilung als PDF downloaden

21. März 2018: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahreszahlen 2017
Pressemitteilung als PDF downloaden

13. März 2018: Karlsberg Brauerei: Dr. Hans-Georg Eils geht in den Ruhestand
Pressemitteilung als PDF downloaden

23. Oktober 2017: Karlsberg Brauerei: Creditreform bescheinigt befriedigende Bonität mit stabilem Ausblick
Pressemitteilung als PDF downloaden

23. August 2017: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahreszahlen 2017
Pressemitteilung als PDF downloaden

30. März 2017: Karlsberg Brauerei mit weiter verbesserter Ergebnisstruktur
Pressemitteilung als PDF downloaden

30. März 2017: Karlsberg Holding gewinnt Martin Adam als neuen CFO
Pressemitteilung als PDF downloaden
Pressefoto als ZIP downloaden

01. März 2017: Karlsberg Anleihe seit heute im neuen Qualitätssegment „Scale“
der Börse Frankfurt
Pressemitteilung als PDF downloaden

28. September 2016: Vorzeitige Rückzahlung der Anleihe 2012/2017 erfolgt
Pressemitteilung als PDF downloaden

16. August 2016: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahresabschluss 2016
Pressemitteilung als PDF downloaden

3. Mai 2016: Karlsberg Brauerei zahlt Anleihe 2012/2017 vorzeitig zurück
Pressemitteilung als PDF downloaden

19. April 2016: Karlsberg Brauerei platziert zweite Anleihe erfolgreich
Pressemitteilung als PDF downloaden

19. April 2016: Karlsberg Brauerei: Vorzeitige Schließung der Anleiheemission
Pressemitteilung als PDF downloaden

19. April 2016: Karlsberg Brauerei: Zeichnungsfrist für neue Anleihe startet heute
Pressemitteilung als PDF downloaden

15. April 2016: Karlsberg Brauerei legt Zinsspanne für neue Anleihe fest
Pressemitteilung als PDF downloaden

11. April 2016: Karlsberg Brauerei bietet neue Unternehmensanleihe an
Pressemitteilung als PDF downloaden

4. April 2016: Karlsberg Brauerei plant neue Anleiheemission
Pressemitteilung als PDF downloaden

17. März 2016: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahresabschluss 2015
Pressemitteilung als PDF downloaden

28. August 2015: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahresabschluss 2015
Pressemitteilung als PDF downloaden

29. Juli 2015: Karlsberg Brauerei veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen
Pressemitteilung als PDF downloaden

26. März 2015: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahresabschluss 2014
Pressemitteilung als PDF downloaden

28. August 2014: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahresabschluss 2014

Pressemitteilung als PDF downloaden

17. Juli 2014: Karlsberg Brauerei veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen
Pressemitteilung als PDF downloaden

24. März 2014: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahresabschluss 2013
Pressemitteilung als PDF downloaden

24. September 2013: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Halbjahresabschluss 2013
Pressemitteilung als PDF downloaden

17. Juli 2013: Karlsberg Brauerei veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen und aktuellen Ratingbericht
Pressemitteilung als PDF downloaden

27. März 2013: Karlsberg Brauerei veröffentlicht Jahresabschluss 2012
Pressemitteilung als PDF downloaden

18. März 2013: Karlsberg Brauerei mit deutlicher Ergebnisverbesserung in 2012
Pressemitteilung als PDF downloaden

11. September 2012: Karlsberg Brauerei platziert Anleihe erfolgreich
Pressemitteilung als PDF downloaden

10. September 2012: Zeichnungsfrist für das Karlsberg Wertpapier vorzeitig beendet
Pressemitteilung als PDF downloaden

10. September 2012: Zeichnungsfrist für das Karlsberg Wertpapier gestartet
Pressemitteilung als PDF downloaden

3. September 2012: Karlsberg Brauerei begibt Anleihe zu 7,375% Zinsen p.a.
Pressemitteilung als PDF downloaden

27. August 2012: Karlsberg Brauerei plant Anleiheemission
Pressemitteilung als PDF downloaden

2. September 2020, 8:18 Uhr: Karlsberg Brauerei GmbH beschließt Emission einer neuen Unternehmensanleihe inklusive Umtauschangebot für Inhaber der Anleihe 2016/2021
Ad-hoc-Mitteilung als PDF downloaden

Keine News verfügbar

Pressebilder & Videos

Investorenverteiler

Möchten Sie über unsere Unternehmensanleihe auf dem Laufenden bleiben, tragen Sie sich in unseren Investoren- und Presseverteiler ein:




Institutioneller InvestorPrivatanlegerJournalistSonstige


*Pflichtfeld

Kontakt

Karlsberg Brauerei GmbH
Karlsbergstraße 62
66424 Homburg

investoren@karlsberg.de
www.karlsberg.de

Public Relations
Petra Huffer
Karlsberg Brauerei GmbH
Tel.: +49 (0)6841 105-803
petra.huffer@karlsberg.de

Finanz- und Wirtschaftspresse
Dariusch Manssuri
IR.on AG
Tel.: +49 (0) 221 91 40 975
dariusch.manssuri@ir-on.com